Gitarre-Stimmgerät

Sauber klingen und immer bereit sein

zum kostenlosen Stimmgerät klickst du hier

Wenn du mit dem Gitarrespielen beginnst, und die Gitarre dein erstes Instrument ist, wird dir ein Stimmgerät unsersetzliche Dienste leisten. Worauf kommt es aber bei einem Stimmgerät an, was muss man beachten, wo liegen die Unterschiede?

Prinzipiell gibt es entweder Stimmhilfen, die dir die richtigen Töne vorspielen oder auf der anderen Seite elektronische Stimmgeräte, die dir genau anzeigen, wie du stimmen musst. Ich empfehle unbedingt ein elektronisches Stimmgerät zu kaufen damit du dich testen kannst. Um Stimmen zu lernen empfehle ich es nicht. Hier sind die Gründe:

Mehr als einmal saß ich irgendwo fertig um zu spielen und die Nadel vom Stimmgerät sprang wild herum – weil Andere dazwischen gespielt haben oder weil es einfach zu laut war. Stell dir vor du hast die Gitarre dabei um etwas zu spielen aber sie klingt schräg und du weisst es würde nicht gut ankommen. Du machst das Stimmgerät an – keine Anzeige, die Batterien sind leer.

Oder du kommst zufällig in diese Situation: Nach fleißigem Üben kannst du etliche Songs richtig cool spielen. Du warst nicht vorbereitet, hattest keine Gitarre dabei. Es liegt eine herum, Leute bedrängen dich etwas zu spielen und du kannst sie nicht stimmen… das kommt nicht gerade lässig rüber. Wie viel schöner ist es in so einer Situation, einfach die Gitarre aufheben und loslegen zu können…

Darum ist es so wichtig, dass du schon von Anfang an immer auch ohne ein elektronisches Stimmgerät Stimmen übst.

Ein anderer Effekt ist, dass du dabei dein Ohr richtig gut trainierst. Du kannst dich bestimmt an die eine oder andere Situation erinnern als du jemanden hast zum Radio singen hören oder ähnliches und es klang einfach nicht gut. Je geschulter dein Ohr, desto öfter wirst du das wahrnehmen.

Profis hören das vielleicht auch jetzt wenn sie dir zuhören, falls es so wäre dann wäre das ok und eine Chance für dich, mit ein Bisschen Training tolle Erfolge zu erreichen. Falls nicht, super, dann hast du es an dieser Stelle eben etwas leichter. In keinem Fall kann es aber schaden, dein Ohr zu trainieren und deine Gitarre zu stimmen.

Den schnellsten Einstieg bekommst du, wenn du einfach mit Vergleichstönen anfängst. Eine tolle (und kostenlose Sache) ist, ein Stimmgerät mit Vergleichstönen herunter zu laden. Dann hast du es immer auf dem Rechner und kannst vor jedem Üben kurz die Saiten durchgehen. Dann, im zweiten Schritt kannst du dich mit einem elektronischen Stimmgerät selbst überprüfen, falls du noch nicht ganz sicher bist.

Um ein kostenloses Software-Stimmgerät mit Vergleichstönen für Mac und PC herunter zu laden, klick auf diesen Link:

Kostenloses Stimmgerät für Gitarre

Viel Spaß und Erfolg mit deiner gut gestimmten Gitarre!

Hinterlasse eine Antwort